Naturheilpraxis Martina Müller – Behandlungsmethoden / Diagnostik

Behandlungsmethoden

Traditionelle Chinesische Medizin

Körperakupunktur

Akupunktur ist eine über 4000 Jahre alte Heilmethode die im Westen als bekannteste Methode der TCM beschrieben wird. Das Wort Akupunktur setzt sich aus dem Wort acus = Nadel und pungere = stechen zusammen. Das System ist sehr komplex. Einfach versucht zu erklären, sticht man bestimmte Körperpunkte, die sich auf sogenannten Energieleitbahnen (Meridianen) befinden. Unsere Meridiane, die sich wie ein Netz durch den ganzen Körper ziehen und anatomisch nicht sichtbar sind, kann man sich wie ein energetisches Kommunikationssystem im Körper vorstellen. Gibt es in diesem System eine Blockade, ist das Gleichgewicht gestört und dadurch können Krankheitszustände entstehen. Da sich die Energien des Körpers aber in der Tiefe befinden, kann ich über sogenannte Zugangslöcher – die Akupunkturpunkte – meinen energetischen Zustand positiv beeinflussen.

Tuinamassage

Tuina ist eine der fünf Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Das Wort Tui Na setzt sich aus den Wörtern Tui und Na zusammen, was man mit „Schieben“ für Tui und „Greifen, Anheben, Ziehen“ für Na übersetzen kann.
Durch Einsatz von Fingern, Handflächen, Handballen, Faust, Ellenbogen, Unterarm und Handkanten können mit unterschiedlichen Griffen und Techniken wie zum Beispiel drücken, rollen, schieben, reiben, klopfen, greifen, kneifen die Energieleitbahnen (Meridiane) von Blockaden befreit und Akupunkturpunkte aktiviert werden. Sanfte Dehnungen von Muskelgruppen sowie Mobilisation der Gelenke ergänzen die Therapie. Ziel der Behandlung ist es Körper, Geist und Seele wieder zu harmonisieren und zu stärken.
Nicht nur der Bewegungsapparat, sondern auch die inneren Organe können angesprochen werden.
Wer keine Nadeln mag, für den ist Tuina eine wunderbare Alternative zur Akupunktur, die auch als Prävention für einen gesunden Körper hervorragend geeignet ist.

Schröpfen und Schröpfkopfmassage

Schröpfen gehört aus naturheilkundlicher Sicht zu den Ausleitungsverfahren, mit dem Ziel schädliche, krankmachende Stoffe aus dem Körper zu bringen. Durch Schröpfgläser auf der Haut, in denen man ein Vakuum erzeugt, werden rote Blutkörperchen durch den Unterdruck aus den kleinsten Blutgefäßen gezogen. Dadurch wir die Haut besser durchblutet, der Stoffwechsel erhöht und die Sauerstoffversorgung in dem betreffenden Gebiet verbessert und der Lymphfluss angeregt.
In der Muskulatur können Verspannungen und Verhärtungen gelöst und Schmerzen gelindert werden. Auch Organe können durch bestimmte Schröpfzonen am Rücken, die als Reflexzonen für bestimmte innere Organe stehen, positiv beeinflusst werden.
Durch Schröpfen wird das Immunsystem gestärkt und der Körper wird im positiven Sinne gekräftigt und angeregt unter anderem kann es auch zu kosmetischen Verbesserungen im Hautbild (z. B. Cellulite) kommen. Beim Schröpfen handelt es sich um eine einfache und effektive Methode – einziger Nachteil, dass nach der Behandlung dunkelrote Hämatome in der Schröpfzone entstehen können, die eine Zeit andauern, aber dann wieder völlig verschwinden.
Man unterscheidet zwischen trockenen und blutigem Schröpfen sowie der Schröpfkopfmassage.
Ich selbst bevorzuge die Schröpfkopfmassage und das trockene Schröpfen.

Ernährung

Individuelle Ernährungspläne zur Gewichtsabnahme, bei Nahrungsunverträglichkeiten, Allergien oder bestimmten Krankheitsbildern

In der Chinesischen Medizin heißt es:

Iss morgens wie ein Kaiser
Mittags wie ein König und
Abends wie ein Bettler

Mykotherapie

Die Mykotherapie ist eine der ältesten und wirksamsten Therapien der Naturheilkunde. Ihr Ursprung liegt in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Pilze sind wahre Vitaminbomben und ein hochwertiger Lieferant für eine Vielzahl von lebenswichtigen Nährstoffen. Neben den Vitaminen B, D und E enthalten sie sehr viele Biovitalstoffe und Mineralien, außerdem Eiweiß und Kohlenhydrate. Was Pilze zudem so einzigartig macht, ist die ausgewogene Kombination der in ihnen enthaltenen Nähr- und Vitalstoffe und ihre entgiftende Wirkung.

Ohrakupunktur

Genau wie auf den Fußsohlen oder auf den Handflächen, kann man im Ohr Korrespondenzpunkte für den gesamten Körper des Menschen wiederfinden. Durch Nadelung dieser Punkte oder Stimulation durch Druck oder Samenkörner können auch am Ohr energetische Zustände wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.
Ohrakupunktur kann man ergänzend zur Körpertherapie einsetzen oder auch als Einzeltherapie in Anspruch nehmen.

Colon-Hydro-Therapie

Bereits vor mehr als 3000 Jahren haben ägyptische Heilkundige die Colon-Therapie (Colon = Dickdarm) in Form von Einläufen anschaulich auf Papyrus dokumentiert. Seit den 80iger Jahren wurde dann die Colon-Hydro-Therapie aus USA in Deutschland eingeführt. Da es heute kaum Leute mit reibungsloser Darmfunktion gibt und die Mehrzahl an einer gestörten Zusammensetzung der Darmbakterien leidet, haben wir mit der Colon-Hydro-Therapie eine wunderbare, sanfte Methode den Dickdarm in gefahrloser, einfacher Weise zu reinigen. Es kommt zur Entgiftung des toxischen, dysbiotischen Milieus bei gleichzeitiger Entlastung des Immunsystems. Die Darmaktivität und Ausscheidung wird verbessert. Wir setzen die Hydro-Colon-Therapie bei Beschwerden ein, die einem nicht funktionierenden Darm zugeschrieben werden können, wie z. B. Mykosen, Vitalitätsverlust, Müdigkeit, Obstipation, Hauterkrankungen, Allergien, Migräne, Rheuma und mehr.


Ausleitungsverfahren und Entgiftung

Eine Form der Ausleitungsverfahren ist das Schröpfen wie bereits u. o. genannten Punkt beschrieben.
Entgiften kann man auch durch bestimmte Ernährungsformen unterstützt durch homöopathische Komplexmittel und Yogatherapie.

Fußreflexzonentherapie nach Hanne Marquardt

Bei der FRZT wird durch Stimulation der Fußsohle bestimmte Wirkungen im Körper erzielt, da sich auf der Fußsohle Reflexzonen von inneren Organen, Bewegungsapparat, Drüsen, Muskeln und Zähnen befinden.

Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breußmassage

Durch die Dorn-Methode werden auf sehr sanfte Art Gelenke und verschobene Wirbel gerichtet bzw. an ihren Ursprungsort gebracht, wodurch die gesamte Statik, vor allem die der Wirbelsäule, ausgeglichen wird. Verschobene Wirbel lassen sich leicht ertasten und mit gezieltem Druck während einer langsamen Eigenbewegung durch den Patienten gefahrlos zurück bringen. Bänder und Sehnen werden dabei nicht überlastet. Es findet kein „Einrenken“ statt.
Auch Beinlängendifferenzen oder Hüftschiefstände kann man u. Umständen durch bestimmte Methoden leicht wieder ins Gleichgewicht bringen.

Die Breußmassage ist eine entspannende und energieausgleichende Massage der Wirbelsäule vor oder nach einer Dornbehandlung oder auch als Einzeltherapie.


Homöopathische Komplexmittel

Zum Beispiel :

  • zur Unterstützung einer Akupunkturbehandlung bei Allergien
  • zur Unterstützung bei Erkältungskrankheiten
  • zur Stärkung des Immunsystems
  • und vieles mehr….
TFM - Therapeutische Frauen-Massage

Die Therapeutische Frauen-Massage (TFM) ist eine sehr sanfte, einfühlsame und entspannende, speziell für Frauen entwickelte Massage, die bei Problemen oder Disharmonien von Frauen verschiedensten Alter unterstützend und lindernd wirkt. Generelles Ziel der Massage ist es muskuläre Verspannungen von Nacken-, Rücken- und Bauchmuskulatur zu lösen, die Lymphe zu aktivieren, bessere Durchblutung des Beckenbereiches und somit eine bessere Versorgung von Gebärmutter und Eierstöcken zu erreichen. Eine Harmonisierung des Hormonhaushaltes, speziell von Schilddrüse, Eierstöcken und Nebenniere wird angestrebt.  Hauptindikationen für die TFM sind Zyklusstörungen jeglicher Art und PMS, Wechseljahresbeschwerden, Zysten, Myome, Endometriose, Verklebungen der Eileiter. Begleitende Massage bei Kinderwunsch, Vorbereitung auf Schwangerschaft und Geburt, Schilddrüsen-Fehlfunktionen und Verdauungsbeschwerden.

TFM ist durch die in London praktizierende Gynäkologin und Geburtshelferin Dr. Gowri  Motha ein fundiertes und seit Jahrzehnten erprobtes System und integraler Teil der Stephenson-Technik / Creative Healing.

Yogatherapie - Lächle und die Welt verändert sich - Buddha

In aller Kürze beinhaltet Yoga unter anderem bestimmte Körperhaltungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama), Entspannungstechniken und Meditation um den Körper, Geist und Seele zu stärken, zu harmonisieren und zu reinigen.

Durch bestimmte Muskelbewegungen während der Körperhaltungen kann man Blockaden in den Meridianen wieder zum Fließen bringen und den Bewegungsapparat stärken und harmonisieren. Stress wird abgebaut und man lernt die Aufmerksamkeit und Achtsamkeit für den Körper und Geist wieder zu spüren und zu stärken um gesünder, entspannter und zufriedener durchs Leben zu gehen.

60 Minuten: € 50,-

Diagnostik

Pulsdiagnose

Die Pulsdiagnose ist ein Bestandteil der traditionellen chinesischen Diagnostik. Anders als im Westen, werden die Pulse an beiden Handgelenken genommen und dort an jeweils drei Positionen beurteilt. Diese sind den jeweiligen Organen und Leitbahnen zugeordnet. Je nach Qualität und Stärke des Pulses kann man Rückschlüsse auf den Zustand der Organsysteme ziehen.

Zungendiagnose

In der chinesischen Medizin wird die Zunge auf Form, Farbe, Beschaffenheit des Zungenbelages und auf Trockenheit bzw. Feuchtigkeit hin untersucht.

Eine gesunde Zunge ist leicht rot mit wenig weißem Belag. Jede Abweichung gibt uns Rückschlüsse, in welchen Organen sich die Krankheit befindet.

Blut-, Urin- und Stuhluntersuchungen

Untersuchungen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Labors und Erklärung der Labor-Parameter